Rechtsanwalt Igor Dragobetski

Herr Rechtsanwalt Igor Dragobetski ist spezialisiert auf das Recht der Informationstechnologien (IT-Recht) und das Datenschutzrecht. Hierzu gehört sowohl die Prozessführung in Streitfällen wie auch die Gestaltung individueller Verträge und standardisierter Vertragsmuster einschließlich AGB und Nutzungsbedingungen, insbesondere für IT-basierte Unternehmen bzw. Anbietern von Diensten im Internet.

 

Ebenfalls hat er besondere Erfahrung in allen wirtschafts- bzw. gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Fragen, die im Zusammenhang mit der Gründung, der Führung und der Auseinandersetzung von Unternehmen entstehen. Seine Tätigkeit umfasst weiterhin die rechtliche Vertretung im Bereich des Kapitalanlagerechts, des Arbeitsrechts sowie des allgemeinen Zivil- und Vertragsrechts.

 

Rechtsanwalt Dragobetski ist Gesellschafter (Partner) der Sozietät KNPP Rechts- und Patentanwälte PartGmbB.

Rechtsanwalt und Fachanwalt David Nourney

Rechtsanwalt Igor Dragobetski studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Unternehmenssteuer- und Gesellschaftsrecht an der Freien Universität Berlin. Studienbegleitend arbeitete er in einem unternehmensorientierten Steuerbüro in Berlin.

Nachdem seinem 1. Staatsexamen war er als Assistent der Geschäftsleitung eines europaweit operierenden Handelsunternehmens tätig, das insbesondere den Im- und Export von Werkzeugmaschinen von und nach Russland betrieb. Nach Abschluss des Zweiten juristischen Staatsexamens war er zunächst für eine alteingesessene Steuerfachanwalts- und Notariatskanzlei in Berlin tätig.

Seit 2007 ist Herr Rechtsanwalt Dragobetski Mitglied unserer Sozietät.

Er hat den Lehrgang zum Fachanwalt für IT-Recht erfolgreich absolviert.

  • Deutsch
  • Russisch (bilingual)
  • Englisch

Herr Rechtsanwalt Dragobetski ist zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt a.M. und ist im Rahmen der Zweigniederlassung in Stuttgart registriert. Er ist wie alle deutschen Rechtsanwälte zur Vertretung an allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten in Deutschland sowie dem Bundesfinanzhof berechtigt.

Unverbindliche Kostenanfrage oder Terminvereinbarung

Anfrage stellen
Anfrage stellen