Kostentransparenz

Home/Die Kanzlei/Kostentransparenz

Unsere Honorare richten sich nach der Art des Mandats bzw. des Auftrags. Dabei legen wir großen Wert auf Kostentransparenz. So geben wir Ihnen im Vorfeld detailliert Auskunft über die zu erwartenden Kosten. Selbstverständlich erstellen wir Ihnen bei Bedarf auch ein schriftliches Kostenangebot.

Unsere Online-Kostenanfrage

Unabhängig von Ihrem Anliegen (z.B. Beratung, Prozessführung, Seminar, Mediation usw.) können Sie unsere Onlinefunktion “Kostenanfrage” nutzen. Anschließend erhalten Sie von uns umgehend ein kostenfreies und für Sie selbstverständlich unverbindliches Angebot. Wenn eine Beauftragung durch Sie nicht zustande kommt, werden wir Ihre Daten unaufgefordert löschen.

Unsere Honorare im Bereich Recht

Bei gerichtlichen Streitigkeiten gilt – wie bei jedem anderen Rechtsanwalt in Deutschland – das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Hier richten sich die Gebühren nach dem Streit- oder Gegenstandswert. Gerne erhalten Sie von uns eine Berechnung der Anwaltsgebühren.
In außergerichtlichen Angelegenheiten, insbesondere bei allgemeiner Beratung oder Vertragserstellungen kann auch von dem RVG abgewichen werden. Wir bieten Ihnen dabei je nach Beauftragung unterschiedliche Varianten an:

  • Abrechnung nach Stundensätzen bei minutengenauer Erfassung
  • Pauschalvergütung
  • Laufender Rechtssupport (z.B. als externe Rechtsabteilung) mit einer festen, monatlichen Rahmenvergütung

Die konkret zu erwartenden Kosten hängen maßgeblich von dem Umfang der Beratung ab. Eine Einschätzung kann demnach nur im Einzellfall erfolgen. Zu der genauen Höhe unserer Honorarsätze und dem in Ihrem Fall zu erwartenden Beratungsumfang erteilen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne Auskunft.
Nutzen Sie bitte unsere Onlinefunktion “Kostenanfrage” oder nehmen Sie persönlich Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Unsere Honorare in den Bereichen Patent-, Markenangelegenheiten und gewerblicher Rechtsschutz

Patentanwälte unterstehen grundsätzlich nicht dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Jedoch richten wir uns bei gerichtlichen Streitigkeiten aus Transparenzgründen in der Regel nach den Vorschriften dieses Gesetzes. Wir lassen Ihnen gerne eine auf Ihr Anliegen zugeschnittene Berechnung der Gebühren zukommen.
In außergerichtlichen Angelegenheiten, wie den Anmeldeverfahren für Patente, Marken, Gebrauchsmuster und Geschmacksmuster ergibt sich das Honorar aus Grundgebühren und dem anwaltlichen Stundenhonorar oder aus entsprechend vorher vereinbarten Pauschalvergütungen. Die konkret zu erwartenden Kosten hängen vom Umfang der Tätigkeit und des Verfahrens ab. Zu der genauen Höhe unserer Honorarsätze und den in Ihrem Fall zu erwartenden Kosten geben wir gerne Auskunft.
Nutzen Sie bitte unser Kontakformular oder nehmen Sie persönlich Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Unsere Honorare im Bereich Wirtschaftsmediation

Im Bereich Wirtschaftsmediation rechnen wir in der Regel (minutengenau) nach Stundensätzen ab. Bei umfangreichen Mediations- und Beratungsprojekten bieten wir Ihnen auch feste Tagessätze sowie Pauschalangebote an. Dies gilt in der Regel auch für Trainings- und Weiterbildungsvorhaben. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Nutzen Sie bitte unsere Onlinefunktion “Kostenanfrage” oder nehmen Sie persönlich Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.